Abwasser und Abfall | G4-EN22

Gesamt Abwassereinleitungen nach Qualität und Einleitungsort

Eine Vorreinigung unserer Abwässer findet bereits werkseitig statt. Wir wollen mögliche Emissionen in das Wasser prinzipiell so gering wie möglich halten und kontrollieren regelmäßig an den relevanten Standorten (> 90 % der Abwassermenge) die Abwasserbeschaffenheit, über die die Kennzahl Chemischer Sauerstoffbedarf (CSB) Auskunft gibt. Im Jahr 2015 konnten wir die CSB Emissionen (ohne Diana und Rückwärtsintegration) pro Mio. € Wertschöpfung (ohne Diana) um 6 % im Vergleich zum Vorjahr reduzieren (ohne Diana). Damit sank die CSB Belastung bezogen auf das Basisjahr 2010 um ca. 21,5 %. Von nur geringer Bedeutung für Symrise sind Schwermetalle im Abwasser.

Gesamtabwassermenge 2015

in m3 Tabelle anzeigen
2015 2.364

Abwasser: Chemischer Sauerstoffbedarf 2015

in t Tabelle anzeigen
2015 4.969

Gesamtabwassermenge 2015 nach Bestimmungsort

100 % = 2.364 m3 im Jahr 2015 Tabelle anzeigen
Abtransport per LKW 2,5 %
Undefinierte Einleitung 0,4 %
Festgelegter Einleitungspunkt 97,1 %