Investitionen | G4-HR2

Mitarbeiterschulungen zu Menschenrechten

Unser Integriertes Managementsystem beruht auf den Vorgaben der konzernweit verbindlichen Norm Social Accountability 8000 (SA 8000). Diese basiert auf den Konventionen der International Labour Organization (ILO), der Universal Declaration of Human Rights sowie der UN-Konvention für Kinderrechte. Humane Arbeitspraktiken, eine menschenwürdige Beschäftigung und die Berücksichtigung sozialer Aspekte der Beschäftigung sind Grundlagen für unser Handeln an jedem Standort. Damit unsere Mitarbeiter über bestehende Compliance-Vorgaben Bescheid wissen und diese einhalten, setzen wir neben Präsenzschulungen zunehmend auch internetbasierte Schulungen ein. Anschließende Tests sollen zeigen, dass die Inhalte der Schulung von den Teilnehmern verstanden worden sind. Neue Symrise Mitarbeiter werden über ihre arbeitsplatzspezifischen Anforderungen und unseren Verhaltenskodex umfassend aufgeklärt. Auch 2015 haben wir unsere Mitarbeiter wieder zu einem Verhaltenskodex-Kurs eingeladen, der sich u.a. mit Menschenrechtsaspekten auseinandersetzt. Aber auch Themen wie Arbeitsschutz, Gesundheit, Umwelt, Hygiene und Compliance gehörten zum Schulungsprogramm. Neben den kontinuierlich laufenden Schulungen haben wir 2015 erneut jene Mitarbeitergruppen geschult, die aufgrund ihrer Tätigkeit eher dem Risiko von Fehlverhalten ausgesetzt sind – z.B. Marketing, Verkauf, Einkauf, Customer Service –, und jene Mitarbeitergruppen, die Schulungsinhalte als Multiplikatoren in das Unternehmen tragen können.