Bewertung der Lieferanten hinsichtlich gesellschaftlicher Auswirkungen | G4-SO10

Signifikante aktuelle und potenzielle negative Auswirkungen auf die Gesellschaft in der Lieferkette sowie ergriffene Maßnahmen

s. LA14 und EN32

Wir beziehen tierische Rohstoffe und Nebenprodukte ausschließlich von Lieferanten, welche mindestens europäische Gesetze bzw. lokale Bestimmungen bezüglich Tierschutz und Tierwohl einhalten. Wir schlachten und transportieren selbst keine Tiere.

Im Bereich der Flavor- und Fragrance-Industrie werden generell Rohstoffe tierischen Ursprungs nur in unwesentlichem Maße verwendet. Im Gegensatz dazu ist bei Diana Geflügel, Schwein, Rind und Fisch wesentlicher Bestandteil der Produkte im Bereich Tiernahrung. Hierzu werden gewöhnlich nur sogenannte „Nebenströme“ (zumeist Nebenprodukte der Lebensmittelindustrie) verwendet. Durch den Bezug von Nebenströmen aus lokaler Beschaffung werden höchste Rohstoffeffizienz gewährleistet und Nahrungsmittelabfälle vermieden. Gemeinsam mit anderen Unternehmen gründeten wir zudem 2015 den U.S. Roundtable for Sustainable Beef. Ziel ist die kontinuierliche Verbesserung der Rindfleisch-Wertschöpfungskette.